Unterwegs mit dem Zoll

Studierende des 2. und 4. Semesters hatten am 9. Februar 2009 Gelegenheit, eine mobile Kontrollgruppe des Zolls bei einem Einsatz in Duisburg-Homberg zu begleiten. Dabei stand die fast tägliche Suche nach Schmuggelgütern (z.B. Kraftstoff, Zigaretten und Drogen) im Vordergrund.

Die „Begleitaktion“ war mit Unterstützung des Hauptzollamtes in Duisburg organisiert worden, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, die Kontrolle unter realen Bedingungen filmisch zu beobachten. Dabei wurden diverse Aufnahmen mittels einer Mini-DV-Kamera gemacht, außerdem kamen verschiedene Mikrofone und Mikrofontechniken zum Einsatz. Dadurch konnten im Laufe von mehreren Stunden auch eine Reihe von Interviews mit den am Einsatz beteiligten Zollbeamten gemacht werden, die bereitwillig und kompetent über ihre Kontroll-Tätigkeit Auskunft gaben. Darüber hinaus war es den Studierenden auch möglich, Filmaufnahmen in der Poststelle des Zollamtes Duisburg-Ruhrort zu machen, wo ihnen verschiedene beschlagnahmte Güter, u. a. unversteuerte Zigaretten, Alkoholika und verbotene Arzneimittel präsentiert wurden.

Das selbständige Filmen unter realen Bedingungen und die Weiterverarbeitung des Bild- und Tonmaterials ist Teil der Ausbildung an der Medien- und Bildungsakademie Duisburg. Ziel ist es, die Studierenden darauf vorzubereiten, aktuelle Themen aufzugreifen und in einem typischen Nachrichtenfilm von etwa drei Minuten Länge wieder zu geben. Dazu gehört selbstverständlich auch das selbständige Schneiden des Videomaterials am eigenen PC oder Notebook nach entsprechender Anleitung durch die Fachdozenten.